Neben den herkömmlichen Anforderungen an eine moderne Zahnarztpraxis - wie individuelle Beratung, kurze Wartezeiten, Terminerinnerung, Prothesenreinigung, Erstellung von Heil- und Kostenplänen etc. - erfüllen wir zudem ein breites Behandlungsspektrum:

›› Digitales Röntgen

Wir wenden zur Diagnostik das digitale Röntgen in Form von Einzelaufnahmen und Aufnahmen vom gesamten Gebiss, einschließlich der Kiefergelenke und Kieferhöhlen an. Der Vorteil ist, dass die Strahlenbelastung im Vergleich zu anderen Methoden um 90% geringer ist.

›› Prophylaxe

Zahnbeläge (Plaque) sind die Ursache von Erkrankungen in der Mundhöhle, wie z.B. Zahnfleischerkrankungen (Parodontose) und Karies. Dem versuchen Zahnarzt, Prophylaxeassistentin und Patient gemeinsam durch Prophylaxe-Maßnahmen vorzubeugen. Dies beinhaltet professionelle Zahnreinigung (PZR), eine Beratung zur häuslichen Zahnpflege und eine Ernährungsberatung. Wichtig ist die Prophylaxeberatung von Schwangeren, und auch die Prophylaxe bei Kindern nimmt in unserer Praxis einen großen Raum ein.

›› Parodontologie

Dabei handelt es sich um die Therapie des erkrankten Zahnhalteapparates, bestehend aus dem Zahnfleisch und dem Kieferknochen. Haben die Beläge bereits Entzündungen am Zahnfleisch hervorgerufen, reinigen wir je nach Diagnose die Zahnfleischtaschen schonend. So können wir einen fortschreitenden Knochenabbau verhindern.

Ist die Behandlung erfolgreich abgeschlossen, folgt die Erhaltungstherapie. Dies beinhaltet die Anfertigung eines funktionstüchtigen Zahnersatzes (wenn nicht vorhanden), eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung (PZR) und ständige Beratungen zur häuslichen Zahnpflege.

›› Konservierende Zahnmedizin

Ist der Zahn von Karies befallen, wird diese entfernt. Im günstigsten Fall ist eine einfache Füllung nötig. Bei stärkerer Schädigung eines Zahnes ist unter Umständen eine medikamentöse Vorbehandlung notwendig. Und wenn der Nerv geschädigt ist, muss es zu einer Wurzelbehandlung kommen. Die darauffolgenden Füllungen können aus verschiedenen Materialien bestehen.

›› Zahnästhetik

Die kosmetischen Erwartungen an die Füllungen und den Zahnersatz seitens der Patienten wurden in den vergangenen Jahren immer anspruchsvoller. Da die Kassenversorgung diesen nicht genügt, kann bei entsprechender Zuzahlung den Wünschen der Patienten entsprochen werden. Dazu gehören Keramikvollver-
blendungen, Keramikkronen, Kunststoff- und Keramikfüllungen als Amalgam-alternativen, sowie die Versorgung mit Veneers (hauchdünne Keramikschalen), die zur Korrektur ästhetischer Probleme im Frontzahnbereich genutzt werden.

›› Prothetische Zahnmedizin

Einzelne, stark geschädigte Zähne können durch die Versorgung mit einer Einzelkrone wieder funktionstüchtig werden. Fehlen wenige Zähne, so kann die Kaufunktion durch Brücken (fest einzementiert) oder durch Prothesen (herausnehmbar, durch Klammern haltend) wieder hergestellt werden.

Bei dem Verlust ganzer Zahngruppen kann die Versorgung auch mit Kombinationsprothesen (festsitzende Kronen und herausnehmbare Prothesen) erfolgen. Das Fehlen sämtlicher Zähne hat die Versorgung mit totalen Prothesen, die recht individuell gestaltet werden können, zur Folge.

›› Implantologie

Wenn fehlende Zähne ohne Zuhilfenahme eigener Zähne ersetzt werden sollen, der Zahnverlust so ausgeweitet ist, dass ein festsitzender Zahnersatz (Brücke) nicht mehr möglich ist, oder wenn eine totale Prothese ungenügenden Halt gibt, dann bieten sich Implantate (künstliche Wurzeln) als dauerhafte Lösung an.

Unter örtlicher Betäubung setzen wir Ihnen eine Titanschraube in den Kieferknochen, die die natürliche Zahnwurzel ersetzt. Titan ist für den Körper verträglich und heilt gut in den Knochen ein. Auf dem Implantat wird der Zahnersatz verankert. Bei guter häuslicher Zahnpflege, regelmäßiger zahnärztlicher Kontrolle und Reinigung in der Praxis kann ein dauerhafter Erfolg garantiert werden.

›› Funktionsanalyse und -therapie

Die zahnärztliche Funktionslehre beschäftigt sich nicht nur mit dem Kontakt der Zähne, sondern auch mit der Kiefergelenkstruktur und den beteiligten Geweben.

Immer häufiger treten bei der Bevölkerung orthopädische und Schmerzprobleme auf, die durchaus ihre Ursachen in der Schädigung der Kiefergelenke haben. Wir diagnostizieren die Art der Schädigung und deren Ursachen. Durch Muskelentspannung mittels einer Aufbissschiene werden die Störungen im Zusammenbiss therapiert und beseitigt. Wenn nötig, wird mit einer Schiene sogar der Biss verändert. Fast immer wird die Behandlung durch eine entsprechende Physiotherapie begleitet.

›› Oralchirurgie

In unserer Praxis werden verlagerte Zähne (Weisheitszähne) entfernt und Wurzelspitzenresektionen (Abtragen einer entzündeten Wurzelspitze) vorgenommen. Bei stark zurückgebildetem Kieferknochen können wir einen Knochenaufbau einschließlich einer Zahnfleischregeneration vornehmen. Veränderungen in der Mundhöhle und an der Lippe werden ebenfalls entfernt.

›› Hausbesuche

Können Patienten uns trotz unseres Fahrstuhls aufgrund einer schweren Erkrankung oder einer schweren Behinderung nicht aufsuchen, so bieten wir auch Hausbesuche für Notbehandlungen (Druckstellen entfernen, Zähne ziehen) an.

›› Seniorenheimbetreuung

Unsere Praxis hat einen Kooperationsvertrag mit Senioreneinrichtungen. Aufgaben sind - nach Einverständnis - die Erfassung der Patienten, deren Untersuchung und die daraus erforderlichen Therapien.